Corona

Wichtige Informationen für Reisende in Island – Coronavirus (COVID-19)

 

Informationen zur aktuellen Lage in Island und die Empfehlungen der isländischen Behörden finden Sie auf der Webseite des isländischen Zivilschutzes und der isländischen Gesundheitsbehörde.
Alle aus Hochrisikogebieten (derzeit alle Gebiete außer Grönland und den Färöer-Inseln) nach Island Einreisenden, auch Touristen, müssen vor der Abreise nach Island ein Registrierungsformular ausfüllen, das u.a. Kontaktdaten, Flug- und Aufenthaltsdaten sowie Informationen zum Gesundheitszustand und zu Voraufenthalten abfragt. Die Nutzung der isländischen Tracing-App „Rakning C-19“ wird von der isländischen Gesundheitsbehörde dringend angeraten.

Seit dem 15. Juni 2020 können Reisende wählen, ob sie sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben oder einen COVID-19 Test bei Einreise durchführen lassen. 

Ab dem 1. Juli 2020 kostenpflichtig für den Reisenden mit 9.000,- ISK (etwa 58,- Euro, bei Zahlung vor Einreise) und 11.000,- ISK (etwa 70,- Euro, bei Zahlung nach Einreise) pro Test. Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden, sind von den Tests ausgenommen.

Informationen zur näheren Ausgestaltung und Umsetzung der Einreisebestimmungen finden Sie auf der auch deutschsprachigen Webseite des isländischen Zivilschutzes in den Fragen und Antworten (FAQs:  https://www.covid.is/faq-de).

Fragen und Antworten ( FAQs).
Halten Sie sich bitte unter Nutzung der oben genannten Webseiten informiert.
Aktuelle Informationen zu COVID-19 finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit.
Aktuelle Informationen zu den derzeitigen Einreisebeschränkungen in Deutschland und den Quarantänemaßnahmen finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.

Für Einreisende aus der Europäischen Union, Island, dem Fürstentum Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz oder dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland gilt eine 14-tägige Quarantäne, wenn in dem betreffenden Staat die Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen über 50 pro 100.000 Einwohner liegt. Auf der Webseite des Robert Koch-Instituts können Sie sehen, für welche europäischen Staaten dies gilt.

Im Eingangsbereich der Botschaft finden Sie einen Spender mit Desinfektionsmittel. Wir bitten alle Besucher, beim Betreten und Verlassen der Botschaft, die Hände zu desinfizieren. Bitte halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein. Nur gesunde Personen können Einlass in die Botschaft erhalten.

Bei COVID-19 Symptomen oder Kontakt mit Infizierten, kontaktieren Sie die isländische Gesundheitsbehörde über die isländische Telefonnummer 1700.  Wenn Sie von einer ausländischen Mobilnummer anrufen, wählen Sie bitte  +354-544 4113. Gehen Sie nicht zum Arzt oder ins Krankenhaus, ohne hierzu von der Gesundheitsbehörde aufgefordert zu werden.